Stimmwunder Al Jarreau

Beitragsbild: Cezary M. Kruk (w1k0)

Al Jarreau wurde als Sohn eines Baptistenpredigers und einer Kirchenorganistin geboren und beschäftigte sich schon in früher Jugend mit dem Singen. Er studierte aber zunächst Psychologie und Sozialpädagogik; während seines Studiums und später im Beruf trat er schon neben seiner Arbeit als Sänger auf. Naxh 1968 entschloss er sich, sein Hobby zum Beruf zu machen: er begann in mühevoller Kleinarbeit an seiner Karriere als Sänger zu arbeiten.

Seine ersten Erfolge feierte Jarreau in Deutschland, wo er zweimal den Deutschen Schallplattenpreis erhielt. Von Hamburg aus begann sein musikalischer Siegeszug in die ganze Welt. Er war ein Meister der Improvisation und ein wahrer Stimmakrobat, konnte er mit seiner Stimme doch wunderbar Instrumente nachahmen.

2016 unternahm er noch eine Tournee durch Europa und trat in Deutschland noch mehrfach, von Krankheit gezeichnet, mit der NDR-Bigband auf. Mit 76 Jahren verstarb Al Jarreau in Los Angeles.

Berichte über Al Jarreau

SPIEGEL online

ZEIT online

Rolling Stone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.